Andreas Eisele – Motion Design, Film & mehr Andreas Eisele – Motion Design, Film & mehr

Frischzellenkur

aeisele_resp

Nachdem ich letzte Woche erfolglos versucht habe, dass Twitter-Plugin meines alten Portfolios zu updaten, habe ich spontan beschlossen: Verdammt! Es ist echt mal an der Zeit kräftig durchzuschrubben. Zugegeben…wenn man meine Twitteraktivität von ca. 3 Tweets pro Jahr betrachtet (in Verbindung mit meinen zwei glorreichen Followern), könnte man von einer leichten Überreaktion sprechen, deswegen alles umzukrempeln.

Es war mir allerdings schon seit längerem ein Dorn im Auge, dass das CMS der Seite, Joomla 1.5, mittlerweile hoffnungslos veraltet war und es eine Qual war das Portfolio auf Handys zu durchforsten. Es klingt absurd … aber 2011 hatte mobile Kompatibilität noch keine allzu hohe Priorität. Naja…ehrlich gesagt, war mein Gedankengang wohl eher folgender: „Pfff…warum sollte man sich die Seite auf einem Smartphone anschauen. Iiiiich habe ja kein Smartphone!“ Mittlerweile habe ich allerdings eines … das ändert die Sache gewaltig.

Ursprünglich wollte ich nicht von Joomla weg. Ich war an sich immer recht zufrieden mit dem CMS und es gibt auch massenweise responsive Templates dafür. Allerdings keines, dass mir gefiel (und gleichzeitig umsonst war … ähem). Also weitete ich meine Suche aus. Da ich in letzter Zeit mehrfach gehört hatte, dass WordPress inzwischen seinen reinen Blogursprüngen entwachsen ist, schaute ich mir auch dieses an. Dabei stieß ich auf das Pinboard-Theme von One Designs. Dieses schien all meinen Ansprüchen zu genügen.

Beim Design orientierte ich mich am derzeit wieder ein wenig in Mode kommenden Flat Design … schließlich renne ich einfach gerne jedem Trend hinterher (viel besser als Trends zu setzen)! Nachdem ich mich einige Tage lang quer durch die CSS gewurschtelt und mich auch an die PHP herangetraut habe, sah die Seite dann so aus wie ich mir das vorgestellt hatte.

Beim Übertragen der Inhalte ist mit aufgefallen, dass für dieses Jahr noch keinen einzige neue Animation im Portfolio gelandet ist. Wenn man bedenkt, dass ich mich dieses Jahr bisher zu einem großen Teil mit Animationen befasst habe, ist das ein wenig absurd. Da muss ich wohl demnächst mal Abhilfe schaffen. Davon abgesehen stehe ich mittlerweile furchtbar kurz vor meinem Masterabschluss. Oder anders gesagt: demnächst werde ich wohl direkt den Banner der Seite wieder ändern müssen (wenn alles gut läuft).

Der Aufbau der Seite hat sich nicht entscheidend geändert. Weiterhin finden sich auf der Startseite aktuelle Arbeite, man kann sich das Showreel anschauen, durch’s Portfolio klicken oder meinem sporadisch geführten Blog lesen. Viel Spaß dabei.

Und ja … man kann das Portfolio auch endlich vernünftig auf einem Handy anschauen. Juhu!

Share Post :

More Posts

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.